…das ist wohl die wichtigste Aussage zu diesem sehr schwierigen Spiel, das am Sonntag den 26. April auf unserer Anlage stattgefunden hat.

Von Beginn an tat sich unsere Mannschaft sehr schwer gegen die sehr defensiv eingestellten Gäste, die meist nur mit langen Bällen agierten. Mit viel Einsatz und Kampfgeist verteidigte die Mannschaft des SV Sandl sehr geschickt und ließ kaum Torchancen des Tabellenführers zu, obwohl wir klar mehr Ballbesitz hatten. Wirklich gefährliche Torszenen gab es auf beiden Seiten kaum. So war es dann eine Einzelaktion von Andi Jobst, die uns kurz vor der Halbzeit die Führung brachte. Er erkämpfte sich am gegnerischen 16er den Ball und ließ dem Torwart mit einem Schuss ins lange Eck keine Chance. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte hätten wir beinahe noch auf 2:0 erhöht, als Christoph Grasböck einen Kopfball an die Außenstange setzte.

Trotz der Führung im Rücken veränderte sich am Spielgeschehen zu Beginn der zweiten Halbzeit wenig. In der 56. Minute konnten die UBL-Fans jedoch endlich das zweite Tor bejubeln, als Christoph Grasböck das Spielgerät per Brust optimal auf David Radouch ablegte, und dieser mit einem satten Schuss aus rund 18 Metern auf 2:0 erhöhte. Die Freude über den neuen Spielstand währte jedoch nicht lange, da der SV Sandl bereits zwei Minuten später den Anschlußtreffer erzielte. Nach einem Angriff über die rechte Seite der Gäste, konnte Johann Riepl völlig unbedrängt auf 1:2 verkürzen. Aufgrund einer gelb-roten Karte musste die Gästemannschaft die letzte halbe Stunde in Unterzahl bestreiten. Diese nummerische Überzahl war am Spielfeld jedoch nicht wirklich zu sehen – der SV Sandl stand hinten ganz gut, wir hatten mehr Spielanteile, aber die Gäste konnten durch Konter immer wieder vor unserem Tor auftauchen.  Die Vorentscheidung gelang unserem Team dann in der 73. Spielminute, als Christoph Stürzl, einen über die linke Seite ausgetragenen Angriff perfekt abschließen konnte und den Zweitorevorsprung wieder herstellte. Ein paar Minuten später hatte Christoph dann auch noch das 4:1 auf dem Fuß als er nach einem sehenswerten Angriff über mehrere Stationen zum Abschluss kam, ein Gästeverteidiger den Ball jedoch noch von der Linie kratzen konnte. So blieb es dann beim verdienten, aber keinesfalls berauschenden 3:1 Heimsieg unseres Teams. Gratulation an unsere Jungs zum fünften Sieg im fünften Spiel der Frühjahrsmeisterschaft – eine Leistungssteigerung wird jedoch notwendig sein, wenn wir in den kommenden Spielen gegen Alberndorf und Oberneukirchen unsere weiße Weste behalten wollen.

Sehr erfreulich ist, dass auch unser 1b Team bisher alle Spiele der Frühjahrsmeisterschaft gewinnen konnte! Doppeltorschütze beim 2:1 Sieg gegen den SV Sandl war Lukas Huemer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.