Zweiter gegen Ersten war die Ausgangslage beim Spiel Union Oberneukirchen gegen die Union Bad Leonfelden.

Dementsprechend schnell begann das Spiel und schon in der 4. Minute stellte Grasböck Christoph auf 0:1. Nur eine Minute später folgte das 0:2 durch Georg Stimmeder. Noch immer nicht von dem Schock erholt war es dann Christoph Stürzl, der in der 7. Minute auf 0:3 für die Gästemannschaft erhöhte. Doch die Heimischen steckten nicht auf und schon in der 10. Minute folgte der Anschlusstreffer zum 1:3. In den nächsten Minuten folgte ein Spiel auf Augenhöhe, wobei beide Mannschaften gute Einschussmöglichkeiten vorfanden. Eine solche Chance nützte dann Oberneukirchen in der 24. Minute und verkürzte zum 2:3. Die Heimmannschaft drängte danach auf den Ausgleich, scheiterte jedoch an der gut stehenden Bad Leonfeldner Abwehr. In der 39. Minute gab es einen Freistoß an der Oberneukirchner Strafraumgrenze für die Gäste, welchen der Torjäger vom Dienst, David Radouch, wunderschön über die Mauer ins Tor schoss. Mit dem neuen Zwischenstand von 2:4 ging es dann für die Mannschaften in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann vor allem mit viel Zweikampf im Mittelfeld. In der 58. Minute entwischte jedoch Marco Ganglberger der heimischen Abwehr und erhöhte auf 2:5 für den Tabellenführer. Danach hatte die Gästemannschaft das Spiel unter Kontrolle, hatte aber auch selbst keine guten Einschusschancen mehr. Mit diesem Sieg wurde die Tabellenführung verteidigt und auf 2 Punkte ausgebaut.

 

Die 1b Mannschaften trennten sich mit einem 2:1 für Oberneukirchen. Das Tor zum 0:1 für die UBL erzielte Goran Szolga.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.