Bereits am Samstag, 9. Mai, war die Mannschaft der Union Oberneukirchen zu Gast in Bad Leonfelden. Bei toller Derbystimmung und vor über 400 Zuschauern erfolgte der Ehrenanstoß durch Matchsponsor Ernst Schwendtner – zuvor noch gab es anlässlich des Muttertages, Pralinen für unsere weiblichen Gäste, zur Verfügung gestellt von der Sparkasse Mühlviertel West.

Die Anfangsphase des Spieles war geprägt von vielen Zweikämpfen und beide Teams neutralisierten sich zunächst gegenseitig. Das erste Highlight der Partie war dann gleich das Tor zum 0:1. Stefan Kappl wurde per Stanglpaß perfekt bedient und brachte die Gäste in der 10. Spielminute in Führung. Unser Team wirkte sichtlich geschockt und hatte nur 2 Minuten später Glück, als Alexander Enzenhofer alleine vor unserem Tor auftauchte, sein Schuss aber am langen Eck vorbei ging. Die Heimmannschaft kam erst nach 20 Minuten zur ersten guten Chance – Andi Jobst traf aber aus guter Position leider nur das Außennetz. Die Meindl Elf kam aber nun besser ins Spiel, wobei Oberneukirchen bei Kontern stets gefährlich war. Top-Chancen konnten beide Mannschaften jedoch in der ersten Halbzeit nicht mehr erspielen und so ging es mit 0:1 in die Kabinen.

Beste Genesungswünsche möchten wir auch an dieser Stelle an die Nummer 9 der Gäste übermitteln – Sebastian Gusenleitner musste nach einem unglücklichen Zusammenstoß mit unserem Tormann, per Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.

Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die Erste – denn wieder waren 10 Minuten gespielt, als der Gästekapitän, Stefan Kappl, eine Großchance zum Ausbau der Führung am Fuß hatte. Diesmal scheiterte er jedoch im 1 gegen 1 an Goalie Manuel Grasböck. Lautstark angetrieben von den großartigen Fans wurde das UBL-Team jetzt immer stärker, und in der 64. Minute gelang uns der befreiende Ausgleich. Torschütze war zum 11. Mal in dieser Saison Andi Jobst, der einen Angriff über die rechte Seite mit einem sehenswerten Schuss ins kurze Eck abschließen konnte.

Jetzt überschlugen sich die Ereignisse, denn es sollten 4 Tore in nur 7 Minuten fallen!

Nur eine Minute nach dem Ausgleich ging unsere Mannschaft auch gleich in Führung. Nach einer schönen Kombination, war Marco Ganglberger nach einer Jobst-Flanke mit dem Kopf zur Stelle und erzielte das viel umjubelte 2:1. Doch auch dieser Spielstand sollte nur zwei Minuten später bereits wieder Geschichte sein, als Christoph Stürzl nach Zuspiel von David Radouch, mit einem satten Schuss vom Sechzehner auf 3:1 für den Tabellenführer erhöhte.

Das Gästeteam bewies aber Moral und wollte sich keineswegs geschlagen geben. So war es dann abermals Stefan Kappl, der seine Mannschaft in der 70. Minute wieder auf 2:3 heran bringen konnte. Oberneukirchen warf in der hektischen Schlussphase des Spieles alles nach vorne und fand noch gute Gelegenheiten zum Ausgleich vor: Als unser Torhüter schön geschlagen war, rettete Andi Jobst auf der Linie und zwei Mal  konnten die Gäste aus guter Position den Ball nicht aufs Tor bringen. So blieb es dann David Radouch vorbehalten, in der Nachspielzeit den Schlusspunkt in diesem spannenden Match zu setzen. Er stellte den 4:2 Endstand her, indem er einen Freistoß von der Strafraumgrenze unhaltbar im Tormanneck versenkte!

Gratulation an die Mannschaft zu diesem Kraftakt und DANKE an die Fans für die sensationelle Unterstützung!

Wir waren an diesem Tag vielleicht nicht das bessere, jedoch das glücklichere Team, und eine Punkteteilung wäre vermutlich das gerechte Ergebnis gewesen. Aber nachdem das Glück bekanntlich der Tüchtige hat, nehmen wir diese 3 Punkte gerne mit, die uns unserem Ziel, den Aufstieg in die 1. Klasse, wieder etwas näher gebracht haben.

Eine Top-Leistung lieferte auch unsere 1b-Mannschaft , vor allem in der zweiten Spielhälfte, ab. Ein 0:2 Rückstand konnte noch in einen 4:2 Sieg gedreht werden, und das mit teilweise großartig herausgespielten Treffern. Torschützen für das Team von Trainer Martin Wohlschlager waren 2 x Christian Huemer, Goran Szolga und Dominik Schwarz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.