Siebter gegen Vierter war die Ausgangsposition für das Derby Union Schenkenfelden gegen Union Bad Leonfelden. Der Sportplatz der Heimischen war brechend gefüllt und es herrschte eine tolle Stimmung. Von Beginn an merkte man, dass beide Mannschaften das Nachbarschaftsduell unbedingt gewinnen wollen. Schenkenfelden begann druckvoll und erarbeitete sich Vorteile im Spiel, konnte jedoch keine der Chancen nützen. Die UBL befreite sich anfangs nur durch Konter. Es sah schon aus als würde die hart geführte Partie mit einen Gleichstand in die Pause gehen, als Florian Watzinger nach toller Vorarbeit von Marco Ganglberger die Gäste etwas gegen den Spielverlauf mit 0:1 in Führung brachte. Dies war dann auch der Pausenstand.

Nach der Pause war das Spiel ausgeglichen und in der 65. Minute erarbeitete sich Schenkenfelden eine weitere Chance, die in einem Elfmeter endete. Diesen verwertete der Mittelfeldspieler der Heimischen zum 1:1. Danach konnte die Auswärtsmannschaft zulegen und in der 75. Minute stellte David Radouch nach starkem Zusammenspiel mit Florian Watzinger mit einem Lupfer über den Schenkenfeldner Torwart auf 1:2. Danach flachte das Spiel etwas ab und nur ein Freistoß der Heimischen strahlte Torgefahr aus. Nach einem Abwehrfehler war aber Christoph Stürzl zur Stelle, lief dem Verteidiger den Ball ab und erhöhte mit einem Flachschuss ins rechte Eck auf 1:3 für die UBL. Dies war auch der Endstand im Derby, wodurch die UBL den vierten Platz in der 1. Klasse Nord verteidigen konnte.

 

Das Vorspiel der 1b Mannschaften endete mit einem verdienten 2:7 Sieg für die Union Bad Leonfelden. Torschützen für die UBL waren Bernd Rehberger, Dominik Mach, 2x Michael Schoissengeier, Christian Huemer, Andreas Prammer und Daniel Fuchs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.