In der letzten Runde der 1. Klasse Nord war der Meister der 1. Klasse Nord, die Union Bad Leonfelden, zu Gast beim Tabellenletzten, der Union Reichenthal. Nach zwei verlorenen Spielen gelang es der UBL sich mit einem 4:0 Sieg mehr als würdig in Richtung Bezirksliga zu verabschieden. Das Spiel begann mit klaren Vorteilen für die Gäste, es dauerte aber bis zur 17. Minute als David Radouch mit seinem 39. Saisontreffer die 0:1 Führung für die UBL erzielte. In weiterer Folge mussten die zahlreichen Fans beider Mannschaften nur bis zur 25. Minute warten, als Christoph Grasböck nach einem scharfen Pass zur Mitte mit einem Volleyschuss auf 2:0 erhöhte. Die Reichenthaler konnten sich nur durch wenige Konter befreien, aber diese Chancen nicht nützen. So war es erneut die UBL, die in der 41. Minute durch Andreas Jobst, nach schöner Vorarbeit von David Radouch, auf 0:3 erhöhte. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit konnten die Heimischen etwas besser dagegenhalten, die Tore schossen aber weiter die Gäste. Das 0:4 durch Alexander Huemer in der 65. Minute fiel nach einem Eckball von David Radouch und war auch sogleich der Endstand in einem Derby mit toller Stimmung auf beiden Seiten. Mit diesem Sieg wurde das letzte Spiel der Saison 2015/2016 verdient gewonnen und der Meisterfeier am Stadtplatz stand nichts mehr im Wege. Die Union Bad Leonfelden dankt auch ihren zahlreichen Fans für die Unterstützung und hofft auch eine Klasse höher auf den lautstarken Support.

Das Vorspiel der 1b Mannschaften endete mit einem 2:2 Unentschieden. Die Tore für die UBL 1b erzielten Lukas Huemer und Dominik Mach. Die UBL 1b beendete die Saison damit als Vizemeister.

Fotos gibt es wie immer auf Was Tuat Si.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.