In der zweiten Runde des Baunti Landescups war die SU Vortuna Bad Leonfelden am 3.8.2018 zu Gast
beim Meister der 2. Klasse Nord-West, dem SV Haslach. Unserer Favoritenrolle konnten wir in
diesem Spiel aber erst sehr spät gerecht werden.

Die Haslacher waren top-motiviert, gingen beherzt ans Werk und konnten bereits in der 3. Spielminute in Führung gehen – unsere Abwehr sah dabei gar nicht gut aus. Nur zwei Minuten später erhöhte Mario Starlinger mit einem sehenswerten Schuß auf 2:0 für die Heimmannschaft. Es dauerte fast eine halbe Stunde bis wir das Spiel unter Kontrolle hatten und den Gegner unter Druck setzten konnten – die Folge daraus war dann auch der Anschlußtreffer durch Mathias Krennmayr. Kurz vor der Pause hatten wir Glück, denn durch ein Eigentor kamen wir zuerst zum Ausgleich und unmittelbar später bewahrte uns Torhüter Florian Froschauer vor einem neuerlichen Rückstand.

Auch in der zweiten Halbzeit war lange Zeit kaum ein Klassenunterschied zu erkennen. Erst als die
Kräfte des Heimteams etwas schwanden und David Radouch, nach Foul an Daniel Schmalzer, einen
Strafstoß zur 3:2 Führung verwertete, konnten wir uns in der gegnerischen Hälfte festsetzen und
gelungene Offensivaktionen zeigen. Die Folge waren ein Oyrer-Stangenschuß und drei weitere
Radouch-Tore in den letzten 10 Spielminuten. Das Endergebnis ist mit 2:6 bestimmt zu hoch
ausgefallen – Gratulation an die beherzt kämpfende Mannschaft des SV Haslach.

In der nächsten Runde wartet nun mit der Union Edelweiß wieder ein extrem starker Gegner aus der
OÖ Liga. Gespielt wird diese Partie am 28. August um 19:30 Uhr in der Vortuna Arena Bad Leonfelden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.