In der ersten Runde des Baunti – Landescups war am 24.7.2015 die Union Pregarten zu uns bei Gast. Der Bezirksliga – Aufsteiger war der erwartet schwere Gegner und ging in der 37. Spielminute durch David Puchner in Führung. Zur spielentscheidenden Szene kam es jedoch dann in Minute 42, als David Radouch im gegnerischen Strafraum nur noch durch ein Foul gestoppt werden konnte, der Schiedsrichter  auf den Elferpunkt zeigte und er den Pregartner Verteidiger aufgrund der Notbremse vom Platz stellte. Den Strafstoß verwandelte David eiskalt und nur eine Minute später nutze er eine Unachtsamkeit der Gästeverteidigung zum 2:1 Führungstreffer. In nummerischer Überzahl war die UBL-Mannschaft in der zweiten Halbzeit die bessere Mannschaft und konnte durch Tore von Florian Watzinger und Marco Ganglberger, einen verdienten 4:1 Sieg einfahren und den Aufstieg in die zweite Runde feiern.

Der nächste Gegner sollte, am 29.7.2015, noch ein anderes Kaliber sein und kam mit der ASKÖ –  Mannschaft ebenfalls aus Pregarten. Die Landesliga Truppe war in der Anfangsphase darauf bedacht das Spiel zu kontrollieren und agierte vor allem mit langen Bällen. Die beste Chance fanden zu Beginn jedoch wir vor, als David Radouch alleine vor dem Gästetor auftauchte, er jedoch aus kurzer Distanz den Ball nicht am Torhüter vorbei brachte. So war es in der 18. Spielminute eine Standardsituation, die die Gäste in Führung bringen sollte, als Lukas Peirlberger einen Freistoß von der Strafraumgrenze im langen Eck versenkte. Die gut eingestellte Meindl – Elf steckte jedoch den Kopf nicht in den Sand, sondern spielte weiterhin auf Augenhöhe mit den Pregartnern mit, und hatte durch Burak Yolcu noch vor der Pause die Riesenchance auf den Ausgleich – sein Kopfball ging nur ganz knapp am kurzen Eck vorbei.

Auch in der zweiten Halbzeit stand unsere junge Mannschaft defensiv sehr gut und konnte mit der einen oder anderen Offensivaktion aufzeigen. ASKÖ Pregarten war natürlich punktuell gefährlich, konnte sich in dieser Phase aber kaum zwingende Torszenen erarbeiten.

Der vielumjubelte Ausgleich in Minute 69 sollte dann ebenfalls aus einer Standardsituation gelingen, als eine gut angetragene Freistoßflanke von David Radouch an Freund und Feind vorbei ging und letztendlich im langen Eck landete. Das Match war nun komplett offen und beide Mannschaften wollten den Sieg noch vor einer möglichen Verlängerung erzwingen. Das Glück des Tüchtigen war in der Schlussphase jedoch auf Seiten der Landesliga-Mannschaft. ASKÖ Pregarten Kapitän Fabian Paschl zog im Strafraum ab, unser Torhüter Manuel Grasböck konnte mit einer Fußabwehr den Einschlag im Tor gerade noch verhindern, schoss jedoch den neuen UBL-Abwehrchef Michael Steiner, aus kurzer Distanz so unglücklich an, dass dieser chancenlos war und der Ball von seinem Fuß ins eigene Tor sprang. Kurz vor Schluss hatten wir sogar noch die Riesenchance auf den Ausgleich, als nach einer guten Aktion über die linke Seite Burak Yolcu zum Abschluss kam, der Ball aber nicht am Gästetorhüter vorbeizubringen war.

Unter dem Strich muss man sagen, dass die neu formierte Bad Leonfeldner Mannschaft ihren Fans zwei tollte Cup-Spiele geboten hat, und wir viele positive Erkenntnisse in die letzten zwei Vorbereitungswochen mitnehmen können. Gratulation an ASKÖ Pregarten zum Aufstieg in die dritte Runde – Gratulation aber auch an unsere Mannschaft zu einer tadellosen Vorstellung!

FOTOS: Fotos Baunti Cup

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.