Nach einer spielfreien Woche hieß der Gegner der UBL diesmal SV Sandl und man musste die Tabellenführung auswärts verteidigen. Bei sehr schlechten und nassen Platzverhältnissen kam keine der beiden Mannschaften in einen richtigen Spielfluss, so war es dann in der 18. Minute ein Elfmeter für die Union Bad Leonfelden, den Martin Slavik souverän zum 0:1 für die Gästemannschaft versenkte. Fünf Minuten später nützte dann Georg Stimmeder ein Blackout der heimischen Verteidigung und stellte auf 2:0. Sandl suchte immer öfter Neo-Stürmer Martin Silmbrod, dieser scheiterte jedoch meist an der gut stehenden Bad Leonfeldner Verteidigung. In der 36. Minute fand aber dann ein Pass vom linken Flügelspieler des SV Sandl den bulligen Stürmer und Silmbrod verkürzte auf 1:2. Dann war es aber Christoph Stürzl, der in der 42. Minute den alten Vorsprung wiederherstellte. Mit 1:3 für die Gästemannschaft ging es dann auch in die Pause. Gleich nach Anpfiff fand jedoch die Heimmannschaft besser ins Spiel und verkürzte in der 54. Minute erneut auf 2:3. Beide Mannschaften hatten Chancen auf einen weiteren Treffer, es war jedoch dann der Leonfeldner Stürmer David Radouch, der in einer wunderschönen Aktion den gegnerischen Tormann überspielte und auf 4:2 für die Gäste stellte. 4:2 für die UBL war dann auch der Endstand in einer ausgeglichenen Partie, mit der die Bad Leonfeldner die Tabellenführung erfolgreich verteidigten.

Ebenfalls erfolgreich war die 1b Mannschaft der Union Bad Leonfelden. Durch Tore von 2 x Florian Watzinger, Christian Huemer, Michael Lang, Bernd Rehberger und Lukas Huemer wurde mit einem 6:0 Auswärtserfolg ebenfalls die Tabellenführung  verteidigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.