Union Bad Leonfelden gegen Union Eferding oder Erster gegen Letzter lautete die Ausgangsposition vor dem Spiel der 9. Runde.

Das Spiel begann sehr verhalten auf beiden Seiten, was vor allem an den vielen Fehlpässen im Mittelfeld lag. Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware, wobei jedoch die Heimischen ein leichtes Chancenplus verzeichnen konnten. Es dauerte jedoch bis zur 27. Minute, bis der Bad Leonfeldner Stürmer Christoph Grasböck einen Abstauber mit dem Knie verwerten konnte und damit auf 1:0 für die Union Bad Leonfelden stellte. Wenig später nützte dann Andreas Jobst einen Fehler der Eferdinger Abwehr und erhöhte in der 31. Minute aus spitzem Winkel auf 2:0. Das Spiel konnte jedoch auch danach nicht an Fahrt gewinnen und so ging es auch mit 2:0 in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit plätscherte das Spiel weiter vor sich hin, wobei es aussah als ob sich die Gäste aus Eferding schon mit dem Ergebnis abgefunden hatten. Dementsprechend einfach machten es die Gäste dann Christoph Stürzl, der nach einem Eckball ganz alleine aus etwas mehr als 5 Metern in der 62. Minute zum 3:0 einköpfelte.

Mit diesem Spielstand kam dann auch der Abpfiff, was die erneute Verteidigung der Tabellenführung bedeutete, wo aber auch der Verfolger Walding den 2 Punkte Abstand verteidigte.

 

Beim inoffiziellen Vorspiel der 1b Mannschaft gegen eine aus ehemaligen und aktuellen Spielern zusammengestellte Mannschaft gab es ein gerechtes 1:1 Unentschieden. Die Tabellenführung wurde bei der 1b aber abgegeben, diese rangiert nun auf Platz 3.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.