Die Ausgangslage vor dem Spiel Union Reichenau gegen Union Bad Leonfelden sprach klar für die Gäste, die als Tabellenführer zum Drittletzten der 2. Klasse Nordmitte anreisten. Mit dementsprechend viel Selbstvertrauen begann auch das Spiel der Bad Leonfeldner, die nach einer druckvollen Anfangsphase in der 5. Minute durch David Radouch mit 1:0 in Führung ging. Auch im weiteren Spielverlauf war die Gästemannschaft die dominierende Mannschaft, was aber bis zur Halbzeit nicht in Tore umgemünzt werden konnte. Nach Wiederanpfiff war es dann Andreas Jobst, der das 2:0 für die Union Bad Leonfelden in der 49. Minute erzielte. Die Reichenauer konnten dann auch selber gute Chancen erarbeiten, brachten diese aber nicht im Tor unter. So waren es dann in der Schlussphase Florian Watzinger in der 84. Minute, erneut David Radouch in der 90. Minute und noch einmal Andreas Jobst in der 92. Minute, die den 5:0 Endstand herstellten. Damit steht die Union Bad Leonfelden als Herbstmeister fest und konnte den Vorsprung auf die Union Walding sogar um einen Punkt auf 4 Punkte ausbauen.

 

Das Spiel der 1b Mannschaften war lange Zeit auf Augenhöhe, endete aber dann mit einem 3:2 für die Union Reichenau. Die Tore für die UBL erzielten Michael Lang und Daniel Walchshofer, die 2:1 Führung konnte aber dann leider nicht über die Zeit gebracht werden. Damit steht die 1b Mannschaft nach Verlustpunkten nach der Herbstsaison nun auf Rang 6.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.