Am 14. Juni 2014 absolvierte die Elf aus Bad Leonfelden ihr letztes Spiel gegen den Tabellenvierten Sandl.

In der ersten Halbzeit gab es Chance auf beiden Seiten doch zur Halbzeit steht es trotzdem 0:0.

Nach Wiederanpfiff kassierte Bad Leonfelden sofort das 0:1 durch Philipp Winter, welches Christoph Graßböck nur 5 Minuten später durch einen schönen Schuss ausgleichen konnte.

Eine Viertelstunde nach dem Ausgleichstreffer zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt und es gab Elfmeter für Sandl. Diesen konnte Johann Riepl verwandeln.

Bad Leonfelden rappelte sich wieder auf und hatte gute Chance und in Minute 77 wurden sie auch belohnt, denn Christoph Grasböck erzielte erneut den Ausgleichstreffer.

2 Minuten darauf zog Schiedsrichter Alois Kern die Rote Karte für Georg Stimmeder wegen Tätlichkeit und so musste Bad Leonfelden die letzten Minuten zu zehnt spielen.

Jetzt hatte Sandl mehr vom Spiel und so traf David Strnad in Minute 88. zum 3:2 und setzte damit den Schlusspunkt.

 

Die Reservemannschaften trennten sich mit einem 0:1 für die Auswärtsmannschaft aus Bad Leonfelden nach einem Tor von Joachim Redl. Vor allem die kämpferische Leistung in der zweiten Halbzeit machte den Sieg mehr als verdient für die 1b Mannschaft aus Bad Leonfelden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.