Am Samstag, 30. Mai, fand das vorletzte Heimspiel dieser Saison statt. Zu Gast war die Mannschaft der Union Windhaag bei Freistadt.

Unserer Jungs konnten von Beginn weg Druck erzeugen und kamen gleich in der zweiten Minute zu einer Großchance, als Christoph Stürzl nach einem Abwehrfehler der Gäste, den Ball über das Tor schlenzte. In Minute 9 war es dann ein gut angetragener Freistoß von David Radouch, der abermals für Torgefahr sorgte – doch auch sein Schuß strich knapp über die Querlatte. In der Folge war das Spiel vor allem geprägt von vielen Zweikämpfen im Mittelfeld. Die sehr defensiv eingestellten Gäste gingen sehr körperbetont zur Sache und verlangen unseren Kicker alles ab. So konnten erst in der Schlußphase der ersten Halbzeit weitere gute Chancen kreiert werden. Christoph Stürzl nach Paß von Jobst Andi, und auch Willi Hochreiter nach einer Flanke von David Radouch, konnten den Ball aber nicht im Gästetor unterbringen – somit ging es ohne Tore in die Halbzeitpause.

Sofort nach Wiederanpfiff sollte die Meindl-Elf die größte Chance des Spieles vorfinden. Nach einer sehenswerten Aktion über mehrere Stationen, und einem Stanglpaß von Andre Hauzenberger, kam in der Mitte Andi Jobst zum Abschluß – seinen Schuß konnte der gegnerische Torhüter jedoch parieren.  Im Spiel des Tabellenführers war nun mehr Feuer drinnen als in Halbzeit Eins, man war klar die bessere Mannschaft und konnte die Gäste aus Windhaag teilweise richtiggehend in deren Spielhälfte einschnüren. Der Abwehrriegel der Gästemannschaft hielt an diesem Tag jedoch stand und unsere Offensivabteilung fand kaum ein Rezept um sich Großchancen zu erspielen. Teilweise wurde zu kompliziert gespielt und zu wenig der Abschluß gesucht. Die heimischen Fans unterstüzten die Mannschaft bis zum Schluß, und hofften noch auf den Siegestreffer, der zu diesem Zeitpunkt natürlich mehr als verdient gewesen wäre. Doch auch ein Freistoß von David Radouch aus guter Position ging 5 Minuten vor Spielende hauchdünn am Tor vorbei. Fast wäre uns die, an diesem Tage, schlechte Chancenauswertung noch teuer zu stehen gekommen, als die Winhaager in der 91. Spielminute nach einem Konter ihre erste Torchance vorgefunden haben, der Ball jedoch den Weg ins kurze Eck nicht fand.

Natürlich hat sich die UBL-Truppe für dieses Spiel viel mehr vorgenommen als das letztendliche 0:0, jedoch gibt es im Fußball einfach Spiele bei denen der Ball nicht ins Tor will. Auch den einen, sehr wichtigen Punkt, nehmen wir mit in die Schlußphase der Meisterschaft, in der wir noch einen Sieg in den verbleibenden zwei Spielen benötigen! Unser Team braucht natürlich jetzt umso mehr den 12ten Mann und freut sich auf die Unterstützung der Fans in Altenberg und zuhause gegen Reichenau!

Besser gemacht hat es an diesem Tag unser 1b Team! Auch in diesem Spiel sah es zwar lange Zeit nach einem torlosen Remis aus, doch in den letzten zehn Spielminuten gelang es unserer Mannschaft drei Tore zu erzielen und das Spiel mit 3:0 für sich zu entscheiden. Torschützen für die Wohlschlager-Elf waren Michael Lang, Christian Huemer und Goran Szolga. Gratulation zum neunten Sieg im neunten Spiel der Frühjahrsmeisterschaft!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.