Am Sonntag 07.06. fand das letzte Auswärtsspiel dieser Saison statt.

Die Union Bad Leonfelden musste beim Tabellen 3. der Liga in Altenberg antreten. Es war ein hart umkämpftes Spiel beider Mannschaften, denn mit einem Sieg hätte wir den Meistertitel in der 2. Klasse Nord-Mitte fixieren können

In der ersten Spielhälfte gab es für die Zuseher nur wenig Chancen zu sehen. Es war eine Partie auf Augenhöhe. Am Ende der ersten Halbzeit versuchten es die Leonfeldner noch mit zwei Weitschüssen welche nichts einbrachten und so ging es mit einem 0:0 in die Kabinen.

Nach Wiederanpfiff wurde das Spieltempo sichtlich erhöht. Die Gastmannschaft aus Leonfelden wollte den Titel sich vorab sicheren.  Mit aggressiven Angriffspressing wurde gut nach vorne gearbeitet.

In der 53. Minute gelingt dann der verdiente Führungstreffer,

Andreas Prammer trifft nach einer Flanke per Kopf zum 1:0.

Bad Leonfelden drängt auf die Entscheidung,

es geht immer wieder in die gegnerische Hälfte, doch Altenberg-Goalie Thomas Karl Pühringer steht sicher zwischen den Pfosten und wehrt die eine oder andere Chance sehr souverän ab.

Doch ein altes Fußballer-Spricht wurde wahr. Wer seine Chancen nicht nützt, wird bestraft. So gelang Altenberg der Ausgleich zum 1:1 in der 79. Spielminute durch Mathias Thumfart.

Nach diesem Treffer und der anhaltenden heißen Temperaturen gelang beiden Mannschaften keine nennenswerte Aktion mehr und so blieb es bei einem gerechten Unentschieden.(1:1)

Mit einem Sieg gegen die Union Reichenau in der letzten Spielrunde kann die Union Bad Leonfelden aus eigener Kraft sich die Meisterschaft sicheren und somit sich auch für die tollen  Leistungen dieser Saison selbst belohnen.

Die 1b Mannschaft erreichte gegen einen sehr starken Reserve-Meister ein tolles 2:2. Torschützen waren Christoph Grasböck und Dominik Schwarz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.