In den ersten Minuten konnte die Meindl-Elf die Gastgeber gut unter Druck setzen, dies fruchtete nach schon 3 Minuten und so konnte Marco Ganglberger auf 1:0 erhöhen. Danach nahm Leopoldschlag das Heft in die Hand und erzielte in der 20. Minute das 1:1 durch Neuzugang Thomas Vavra. Danach verschoss auf Seiten Bad Leonfeldens Marco Ganglberger einen Elfmeter und auf Seitens Leopoldschlag Andreas Koller. Doch nur 10 Minuten darauf machte Ganglberger seinen Fehler wieder gut und erzielte ein schönes Tor zum 2:1Halbzeitstand.

 

Nach der Pause machte weiterhin Bad Leonfelden das Spiel. In der 60. Minute aber der 2: 2 Ausgleich durch Tobias Hoffelner. Er verwertet eine Flanke zum 2:2. In der letzten Viertelstunde hatte Trainer Gerhard Meindl ein goldenes Händchen, er schickte Michael Schoissengeier auf den Platz der in seiner ersten Aktion ein Tor erzielte. Dann wurde das Spiel hektisch die Gastgeber reklamierten immer wieder auf Elfmeter und der Trainer der Leopoldschläger wurde auf die Tribüne verwiesen. Da die Heimmannschaft nun noch ein Tor brauchte baten sich Räume für Bad Leonfelden, doch sie konnten die guten Chance nicht verwerten. So blieb es beim 2:3.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.