In der 17. Runde der Landesliga Ost musste unsere Mannschaft die weiteste Reise zu einem Auswärtsspiel in dieser Saison antreten – war man doch erstmals in der Vereinsgeschichte zu Gast beim USV St. Ulrich.

Die Mission war klar: Die UBL-Jungs wollten nach dem verspäteten aber erfolgreichen Saisonstart gegen SV HAKA Traun in der Vorwoche, unbedingt nachlegen um den Abstand zu den Nicht-Abstiegsplätzen nicht größer werden zu lassen. Voll fokussiert zeigte unsere Mannschaft von der ersten Minute an, dass man diese drei Punkte unbedingt haben will und übernahm von Beginn an das Kommando. Die erste nennenswerte Chance im Spiel hatten aber die Heimischen, der Schuss von USV-Offensivakteur Biticaj verfehlte sein Ziel nur knapp. Nach einer Viertelstunde konnte die UBL-Überlegenheit auch in Zählbares umgemünzt werden, als Manuel Vemba einen langen Ball sehr überlegt am USV-Keeper vorbei spielte und so das verdiente Führungstor erzielte. Auch nach der Führung blieb die Drechsel-Elf weiter am Drücker, konnte jedoch sehr gute Chancen durch Stürzl, Brungraber und Krennmayr leider nicht nützen – somit ging es mit dem 0:1 in die Pause.

Gleich nach Wiederbeginn sollte das so wichtige 2:0 für unsere Mannschaft jedoch Wirklichkeit werden, als Mathias Krennmayr sich den Ball in der eigenen Hälfte erkämpft, steil auf David Radouch spielt und dieser in gewohnter Torjägermanier flach ins lange Eck abschließt. Bereits in der 53. Spielminute erfolgte dann die Vorentscheidung in diesem Spiel. Ein Abschlag tief aus unserer eigenen Hälfte wird, begünstigt durch den starken Wind, immer länger und springt erst am gegnerischen 20er auf – dort setzt Kapitän Christoph Stürzl entscheidend nach, nutzt eine Uneinigkeit der Heimmannschaft und erhöht auf 0:3. Trotz des komfortablen Vorsprungs spielt das UBL-Team weiter nach vorne und drängt auf den vierten Treffer – ein Freistoß vom auffälligen Anitoiu Florin und ein Kopfball von Manuel Vemba bringen jedoch noch nicht den gewünschten Erfolg. Somit blieb es David Radouch vorbehalten, in der 76. Spielminute mit dem schönsten Treffer des Spiels, für den 4:0 Endstand aus unserer Sicht zu sorgen.

Unter dem Strich war der Sieg aufgrund der sehr guten kämpferischen Leistung auf jeden Fall verdient  – bereits am Freitag heißt es jedoch beim Heimspiel gegen Naarn an diese Leistung anzuschließen, um in der sehr ausgeglichenen Liga an die vor uns liegenden Mannschaften etwas näher heran zu kommen.

 

Unser stark ersatzgeschwächtes 1b Team musste leider beim Tabellenführer in St. Ulrich eine bittere 1:7 Niederlage hinnehmen. Somit belegt die Truppe von Martin Wohlschlager aktuell, nach 8 Siegen, ebenso vielen Niederlagen und einem Unentschieden, den guten 7. Tabellenrang.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.