Einen überlegen Sieg konnte die Mannschaft von Kampfmannschaft Bad Leonfelden im ersten Spiel der Frühjahresrunde feiern. Rottenegg und Union Bad Leonfelden trennten sich mit einem 1:7 am vergangenen Sonntag. Rottenegg ging schon früh in Führung, doch dann übernahmen unsere Jungs das Spiel und vergaben aber zahlreiche Torchancen. In der 27. Spielminute erlöste Georg Stimmeder die mitgereisten Fans und erzielte das 1:1 mit einem wunderbaren Schuss vom linken 16er Eck. Den Führungstreffer erzielte Christoph Grasböck nur 10 Minuten später. In Minute 41 zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt und gab der Nummer 5 von Rottenegg Markus Kaindlstorfer die Gelb-Rote Karte. Wilhelm Hochreiter trat an aber verschoss. So steht es zur Pause 1:2.

 

Bad Leonfeldens Neo-Trainer fand wohl in der Kabine die richtigen Worte und so dominierte die Union Bad Leonfelden die zweite Halbzeit. Das 3 Tor erzielte Marco Gangelberger 7 Minuten nach Wiederanpfiff. Damit war das Schützenfest eröffnet Christoph Stürzl, Niko Hauzenberger, Marco Gangelberger und Michael Schoissengeier erzielten in der letzten Viertelstunde weitere 4 Tore. Was für ein Einstand für den neuen Coach!

 

1b:

6 Punkte waren das Ziel für die UBL für einen perfekten Start ins Frühjahr. Die 1b Mannschaft mit dem neuen Trainer Martin Wohlschlager startete anfangs sehr verhalten und es gab keine zwingenden Chancen auf beiden Seiten. In der 14. Minute eroberte jedoch der linke Stürmer Michael Schoissengeier den Ball am gegnerischen 16er, überspielte einen gegnerischen Verteidiger und schob den Ball mit rechts in die lange Ecke. Danach hatte unsere Reservemannschaft den Gegner unter Kontrolle, scheiterte jedoch wie so oft auch im Herbst, am letzten Pass, der einfach nicht ankommen wollte. So war es dann unsere hängende Spitze Watzinger Flo in der 45. Minute, der von rechts eine Flanke in den Strafraum zirkelte, welche ein Rottenegger Verteidiger unglücklich im eigenen Tor unterbrachte. Zur Halbzeit gab es dann einen Dreifachwechsel. In der zweiten Halbzeit waren beide Mannschaften unorganisiert und es gab auf beiden Seiten ein paar Halbchancen, wobei aber kein Spielfluss zusammenkam. In der 90. Minute nützte Rottenegg dann den Raum vor dem 16er und der Mittelfeldspieler schoss halblinks von etwa 20 Metern den Ball hoch ins lange Eck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.