In der 19. Runde der Bezirksliga Nord ging es für die Union Bad Leonfelden nach Putzleinsdorf um wichtige Punkte im Abstiegskampf. Nach den gewonnen drei Punkten in Wartberg, waren die Heimischen der nächste Gegner, der ebenso um den Verbleib in der Bezirksliga spielte.
Die Mannschaft der Union Bad Leonfelden startete von Beginn an aggressiv und gefährlich in das Spiel, was sich in der Anfangsphase gleich durch eine große Chance durch Mathias Krennmayr bemerkbar machte. Nach einer Viertelstunde fiel dann der erste Treffer für die Gäste. David Radouch legte sich aus cirka 20 Metern den Ball zum Freistoß zurecht und netzte unhaltbar zur Führung ein. Nur fünf Minuten später spielte Martin Slavik einen starken Lochpass durch die Verteidigung der Union Putzleinsdorf und David Radouch verwertete zum 0:2 für die Gäste. Es ging weiter Schlag auf Schlag, denn bereits in der 23. Minute stellte Christoph Stürzl auf 0:3, indem er den Tormann umspielte und in das Gehäuse der Heimischen einschob. Aufgrund einer Verletzung musste dann Felix Keplinger das Spielfeld verlassen, unsere UBL Kicker ließen sich davon aber nicht beirren und blieben am Drücker. Die Überlegenheit konnte jedoch in der ersten Halbzeit nicht in weitere Tore umgemünzt werden. Die größte Chance auf einen weiteren Treffer hatte auch die UBL, aber der Freistoß von David Radouch ging leider nur an die Latte. Nach Wiederanpfiff begannen die Heimischen stärker und kamen ebenso zu guten Chancen. Die Tore schoss aber weiter die UBL und Flo Watzinger konnte in der 63. Minute im 1 gegen 1 gegen Tormann Buchroithner zum 0:4 einschieben. Zwei Minuten später war für Putzleinsdorf Verteidiger Burgstaller der Arbeitstag schon beendet, denn er musste nach Foul an Andre Hauzenberger vorzeitig mit Gelb/Rot unter die Dusche. Die Heimischen ließen sich aber auch danach nicht hängen und kamen weiter zu Einschussmöglichkeiten. Diese konnten die Putzleinsdorfer dann zum Ehrentreffer in der 88. Minute mit einem satten Schuss ins Kreuzeck verwerten. Danach blieb es beim 1:4 Erfolg der UBL, der vor allem aufgrund der ersten Halbzeit mehr als verdient war. Mit diesem Sieg schoben sich unsere Kicker mit dem dritten Auswärtssieg nach jenen gegen Blau-Weiß Linz und Wartberg auf den 8. Tabellenplatz vor, den uns die Union Hofkirchen aber aufgrund eines Nachtragsspiels noch streitig machen kann.
Das Vorspiel der 1b Mannschaften endete mit einer 2:1 Niederlage der UBL, die leider kurz vor und nach Halbzeitpause die Treffer kassierte. Den Ehrentreffer erzielte Lukas Wimberger.

In der kommenden Runde steht ebenfalls am Sonntag dann das Duell gegen den Tabellenzweiten, der Union Haibach, auf dem Programm.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.