In der 20. Runde der Bezirksliga Nord war die Union Bad Leonfelden beim Herbstmeister UFC Haibach ob der Donau zu Gast. Nach einer 0:1 Niederlage in der Hinrunde konnten sich dieses Mal unsere Kicker mit einem 0:2 durchsetzen und feierten damit den vierten Auswärtssieg in Serie. Die UBL begann stark und bereits in der 7. Minute war David Radouch im Strafraum nur durch ein Foul zu bremsen. Schiedsrichter Simon Grüll zeigte auf den Elfmeterpunkt. Der Gefoulte trat gleich selbst an und verwertete zum 0:1 für die Gäste. Wenige Minuten später verfehlte Florian Watzinger das Tor mit einem Schuss nur knapp. Eine Minute später konnte sich der Tormann der Heimischen bei einem Schuss von Mario Kunst auszeichnen, den er zur Ecke klärte. Die UBL konnte dann aber nicht mehr zulegen und Haibach begann auf den Ausgleich zu drücken. In der 28. Minute zeigte der Schiedsrichter erneut auf den Elfmeterpunkt, diesmal aber im Strafraum der Gäste. Innenverteidiger Baschinger setzte diesen aber einen Meter neben das Gehäuse von Manuel Grasböck. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte die UBL dann noch Riesenglück, als ein Schuss nur die Stange traf. Die zweite Halbzeit ging in derselben Tonart weiter mit einem überlegenen Herbstmeister. In der 54. Minute umspielte der Haibacher Stürmer Manuel Grasböck und musst nur mehr in das leere Tor einschieben, ließ sich jedoch zu lange Zeit und Andre Hauzenberger rutschte in letzter Sekunde dazwischen und lenkte den Ball zur Ecke ab. Nach dieser Topchance erfingen sich die Gäste etwas und kamen auch selbst wieder öfter in die gegnerische Hälfte. In der 70. Minute führte dann ein Freistoß zum 0:2. David Radouch versenkte den Ball, der noch von der Mauer unhaltbar abgefälscht wurde. Haibach versuchte dann mit einer offensiveren Ausrichtung der Mannschaft einen Treffer zu erzielen, wodurch sich für die UBL bessere Kontermöglichkeiten ergaben. Die beste Konterchance, einen Schuss von Matthias Krennmayr, konnte Haibach-Goalie Gahleitner mit dem Fuß noch an die Stange ablenken. Im Gegenzug landete ein Kopfball der Heimischen an der Latte. Es blieb damit beim 0:2 Erfolg unserer Kicker, die nach Verlustpunkten auf dem 9. Tabellenplatz stehen.

Das Vorspiel der 1b Mannschaften endete mit einem 6:1 Debakel für die UBL. Das einzige Tor erzielte Bernd Rehberger zur 0:1 Führung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.