In der 22. Runde der Bezirksliga Nord empfing die Union Bad Leonfelden zuhause das heißeste Eisen im Aufstiegskampf, die Union Lembach. Nach vier gewonnen Spielen in Serie, wollte unsere UBL natürlich weiter das Punktekonto aufstocken, während die Gäste nach dem 5:0 Sieg gegen Ottensheim mit breiter Brust auf dem Leonfeldner Sportplatz einliefen. Die Hoffnungen auf einen Punktgewinn der Heimischen währten aber nicht lange und schlussendlich schoss der Tabellenführer unsere Mannschaft mit 0:7 vom Platz.
Der Beginn war gleich mustergültig für die Gäste, die bereits nach zwei Minuten über den Führungstreffer jubeln konnten. Im Gegenzug hatte David Radouch wenige Minuten die große Chance auf den Ausgleich, der Freistoß landete aber leider an der Latte. Das Spiel verlief dann fast nur in Richtung des Gehäuses von Manuel Grasböck, der in der 27. Minute erneut hinter sich greifen musste, als Seperovic mit einem trockenen Schuss auf 0:2 stellte. Zehn Minuten später stand es 0:3 und weitere fünf Minuten dauerte es bis die Union Lembach den 0:4 Pausenstand hergestellt hatte. Nach Wiederanpfiff schien es als könnten die Heimischen Paroli bieten und erarbeiten sich ebenso Chancen auf einen Ehrentreffer. Dieser sollte jedoch an diesem Spieltag nicht gelingen. Im Gegenteil, denn in der 72. Minute hieß es dann 0:5, als Anreither den Ball ins Tor schob. Drei Minuten später erzielte der stärkste Mann am Platz, Stevo Rozic, seinen dritten Treffer zum 0:6 und konnte somit einen Hattrick feiern. Den Schlusspunkt zum 0:7 setzte der Lembacher Topstürmer Hinterleitner kurz vor Schluss. Die UBL steht nach dem verdienten Sieg der Lembacher im gesicherten Mittelfeld auf Rang 7.

Im Vorspiel der 1b Mannschaften konnte unsere 1b Mannschaft wieder anschreiben und feierte den zweiten Sieg im Frühjahr. Die Tore beim 2:0 Erfolg erzielten Wolfgang Kastner und Dominik Mach.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.