In der 12. Runde der Bezirksliga Nord musste die Union Bad Leonfelden die Reise zur TSU Hofkirchen in den Nachbarbezirk antreten. Letzte Saison war dort kein besonders gutes Pflaster für die Unsrigen, denn man verließ zweimal mit einer Niederlage das Feld. Diesmal sicherte sich aber die UBL mit einer sehr starken ersten Halbzeit die drei Punkte.

Die erste Chance in den Anfangsminuten gehörte zwar den Gästen, den schwach angetragenen Schuss aus kurzer Distanz hielt Florian Froschauer aber sicher. Bereits in der 10. Minute steht es dann 0:1 für die Gäste, als David Radouch einen Freistoß an der Strafraumgrenze im Tor versenkte. Schon drei Minuten später erhöhte Christoph Stürzl nach einem Eckball mit einem schönen Schuss ins kurze Eck auf 0:2. Die UBL war die klar bessere Mannschaft und kontrollierte das Spiel. Es dauerte aber bis zur 30. Minute, bis wieder Zählbares für unsere Kicker herausschaute und Florian Watzinger mit dem 0:3 für klare Verhältnisse sorgte. Mit diesem Spielstand schickte Schiedsrichter Hartinger beide Teams in die Kabinen. Nach Wiederanpfiff zeigten sich die Heimischen plötzlich wie ausgewechselt und in der 50. Minute verkürzte Christian Reiter nach Vorarbeit von Kapitän Witti auf 1:3. In der 63. Minute machte es Witti dann selbst und erhöhte das Torkonto der Heimischen mit dem 2:3. Auch danach fand das Fußballspiel fast ausschließlich in Richtung UBL Gehäuse statt, Florian Froschauer präsentierte sich aber mehrmals als Fels in der Brandung und zeichnete sich bei Chancen aus kurzer Distanz aus. Kurz vor dem Schlusspfiff knallte David Radouch einen Freistoß noch an die Latte, womit es schlussendlich beim 2:3 blieb. Die UBL nimmt damit drei Punkte auswärts mit und verteidigt damit den dritten Tabellenplatz.

Das Vorspiel der 1b Mannschaften endete mit einem 1:0 für die Heimmannschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.