In der zweiten Runde nach der Winterpause gastierte die UBL im Bezirk Rohrbach genauer gesagt in Aigen/Schlägl. Die Ausgangslage sprach klar für die Gäste. Und nach dem 7:1 im Hinspiel galt es an diese Leistung anzuschließen. 

Von Beginn an nahmen die Kurstädter die Favoritenrolle an und bestimmten über weite Strecken das Geschehen. Es dauerte bis zur 17. Minute bis die Überlegenheit in Zählbares verwertet werden konnte. Als David Radouch einen Stangenkracher von Watzinger Florian zum 1:0 verwandelte. Erneut war es David Radouch der den Ball in der 24. Minute nach einem Foulelfmeter ins Tor beförderte. Danach kehrte wieder etwas Ruhe ein. Erst 5 Minuten vor der Halbzeitpause wurde es wieder hektischer. Als Miroslav Michal, Spieler der Union Aigen/Schlägl, mit starken Schmerzen am Knie verletzt ausgewechselt werden musste. Vier Minuten später klingelte es dann wieder im Tor der Heimischen. Nach einem schwerer Bock der Hintermannschaft bekam Radouch den Ball direkt auf den Fuß, dieser sieht den einlaufenden Mathias Krennmayr der mit einem Bogen um den Schlussmann auf 3:0 stellte. Nach der Halbzeitpause war es erneut ein Elfmeter den David Radouch zum Hattrick verwandelte. Zwanzig Minuten vor Schluss mussten die Gäste dann einen herben Rückschlag einstecken. Ihr Schlussmann Florian Froschauer flog nach einem begangenem Foulspiel als letzter Spieler vom Platz. Doch auch in Unterzahl versteckte sich die Union Bad Leonfelden nicht und machte weiter wie zuvor. Youngster Jakob Niedermayr und Offensivmann Marco Ganglberger besieglten den 0:6 Endstand.

Damit kann in Bad Leonfelden eine zwischenzeitliche Tabellenführung und ein überlegener Auswärtssieg bejubelt werden.

Das Vorspiel der 1b Mannschaften musste aufgrund der Platzverhältnisse abgesagt werden. Der Nachtragstermin steht derzeit noch nicht fest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.