In der ersten Runde im Baunti Landescup war die SU mind.capital St. Martin am 27. Juli zu Gast in unserer Vortuna-Arena.  Die UBL-Truppe, diesmal betreut von Co-Trainer Andi Prammer, war auf den Gegner gut eingestellt und von Beginn an entwickelte sich ein offenes Spiel bei perfekten äußeren Bedingungen.  Danke an dieser Stelle auch an Platzwart Manfred Neundlinger, für die Pflege des perfekten Rasens! Nachdem der OÖ-Ligist in der Anfangsphase zweiTOP-Chancen nicht verwerten konnte machte es die Heimmannschaft in der 19. Spielminute besser und Neo-Kapitän Christoph Stürzl erzielte eiskalt das 1:0. Nur kurz darauf kam es bereits zur nächsten spielentscheidenden Szene. David Radouch setzte bei einem langen Ball gut nach und brachte so den Gästeverteidiger Baschinger in Bedrängnis. Als letzter Mann konnte dieser den davoneilenden UBL-Stürmernur durch ein Foul stoppen und Schiedsrichter Clemens Schüttengruber stellte Andreas Baschinger mit Rot vom Platz. Nachdem der fällige Freistoß hauchdünn am Tor vorbei ging, blieb es bis zur Pause bei der knappen UBL-Führung.

Nach der Pause verlegte sich die nummerisch überlegene Heimmannschaft aufs Kontern und agierte aus einer stabilen Abwehr heraus. Nach einer Stunde Spielzeit kam es dann zur Vorentscheidung, als David Radouch das Leder perfekt zur Mitte brachte und Marco Ganglberger auf 2:0 erhöhte. Die gut postierte Abwehrreihe ließ in der gesamten zweiten Halbzeit kaum eine Gästechance zu, und wenn wir die Konter etwas effektiver zu Ende gespielt hätten, wäre sogar ein höherer Sieg möglich gewesen. Unter dem Strich eine sehr gute Leistung unserer Truppe, die uns optimistisch in die Zukunft blicken läßt. Die zweite rote Karte auf Seiten von St. Martin für Cemil Ersoy kurz vor Spielende wegen Schiedsrichterkritik sei hier noch am Rande erwähnt.

 

In der zweiten Runde müssen wir auswärts ran – der Gegner Haslach gewann die erste Runde gleich wie wir mit einem 2:0 zuhause gegen Tragwein/Kamig.

 

Als Vorspiel dieses Cup-Schlagers spielte unsere 1b-Mannschaft gegen die 1b des SV Freistädter Bier. Hier unterlag die Truppe von Trainer Martin Wohlschlager zwar mit 1:4, es kamen aber NEUN U18 Spieler zum Einsatz die teilweise ihr Debut im Erwachsenenfußball feierten und tolle Akzente setzen konnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.