Am 24. August musste unsere Mannschaft beim erwartet starken Gegner in Walding antreten. Unterstützt von zahlreich mitgereisten Fans hatte die UBL den besseren Start ins Spiel und konnte mit mehr Ballbesitz den Gegner zunächst gut kontrollieren. Beiden Mannschaften war jedoch anzumerken, dass bei dieser Begegnung in erster Linie hinten die Null stehen sollte. Dieses Vorhaben war für unser Team jedoch bald Geschichte, da man in der 17. Spielminute Richard Schmaranzer zu viel Platz ließ und dieser eiskalt auf 1:0 für die Heimmannschaft stellte. Doch der Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten, denn schon eine Minute später war es David Radouch, der nach einem kurz abgespielten Eckball, mit einem „Kunstschuß“ das viel umjubelte 1:1 erzielte.

Die DSG Union Walding schaffte es jedoch in der 26. Minute abermals in Führung zu gehen. Ein Mißverständnis in der UBL-Hintermannschaft ermöglichte es Stefan Bognermayr den Führungstreffer zu erzielen. Das Spiel flachte dann etwas ab und war von vielen Zweikämpfen im Mittelfeld geprägt – und als bereits alle mit einer Pausenführung der Heimischen rechneten, nahm Marco Ganglberger ein Geschenk der Waldinger Verteidigung gerne an und erzielte in Minute 44 den Ausgleich für unser Team.

Unsere Mannschaft startete dann sehrt gut in die zweite Halbzeit – schwächte sich jedoch in Minute 49 selbst, als sich Andre Hauzenberger, nach einem Foul an ihm, zu einer Tätlichkeit hinreißen ließ und mit rot vom Platz gestellt wurde. Leider vergaß der Schiedsrichter in dieser Aktion auf die Gelb-Rote Karte für den Waldinger Spieler, der das Foul an Andre begangen hatte und bereits gelb belastet war. Durch die nummerische Schwächung ging jedoch irgendwie ein Ruck durch die Mannschaft und unsere Mannen investierten nun mehr ins Spiel und zeigten hohe Laufbereitschaft und kämpferische Qualitäten. Wir waren zu zehnt die bessere Mannschaft und konnten das eine oder andere mal gefährlich vor das Tor der Heimmannschaft kommen. Chancen für Walding blieben Mangelware – bei einem sehr gut angetragenen Schuß konnte sich unser Keeper, Vinzenz Holzer, auszeichnen.

10 Minuten vor Schluß kam es dann zu einer spielentscheidenden Fehlentscheidung von Schiri Eisterhuber aus Neumarkt. Nach gutem Paß von Niko Hauzenberger wurde David Radouch im Strafraum ganz klar gelegt, doch der von allen erwartete Elferpfiff blieb, auch zur Verwunderung der Waldinger Spieler, aus.

Somit gratulieren wir unserer Mannschaft zu einem Auswärtspunkt in Walding, zur vorbildlichen kämpferischen Leistung (vor allem in der zweiten Halbzeit) und zur tollen Moral, da zwei Mal ein Rückstand ausgeglichen werden konnte.

 

Besser erging es unserer 1b Mannschaft, die dieses Spiel trotz eines Rückstandes noch 5:1 gewinnen konnte. Torschützen für unsere Mannschaft waren 2 x Michael Lang, 2 x Goran Szolga sowie Paul Schwarz. Gratulation zu einer tadellosen Vorstellung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.