Am vorletzten Spieltag der Hinrunde trafen am Samstagnachmittag unsere Sportunion Vortuna Bad Leonfelden und der SV sedda Bad Schallerbach aufeinander. Unsere Mannschaft  unter Neo-Trainer Herwig Drechsel benötigte dringend Punkte im Abstiegskampf, während die Gäste mit einem Sieg bereits vor dem letzten Spieltag aus eigener Kraft den Herbstmeistertitel fixieren wollten. Am Ende feierte der Ligaprimus durch einen Treffer in letzter Sekunde einen knappen 2:1 Auswärtssieg.

Bad Schallerbach von Anfang an spielbestimmend

Die Gäste machten gegen unsere tief stehende Mannschaft von Anfang an das Spiel und hatten vor allen am Spielbeginn deutlich mehr Ballbesitz. Den UBL-Kickern gelang es jedoch, den Tabellenführer durch geschicktes Verteidigen vom eigenen Strafraum wegzuhalten und kaum Chancen zuzulassen. So viel das 0:1 in der 33. Spielminute doch sehr glücklich für die Gäste, als ein Schuß von Kapitän Milliam Guerrib aus 20 Metern unhaltbar abgefälscht wurde und der Ball zur Gästeführung ins Tor rollte. In einer chancenarmen ersten Halbzeit gab es ansonsten kaum weitere Gelegenheiten, weshalb Schiedsrichter Lehner mit einer knappen Gästeführung in die Kabinen bat.

 Aufopfernd kämpfende Bad Leonfeldner werden nicht belohnt 

Nach der Halbzeitpause waren unsere Jungs dem starken Gegner ebenbürtig, was in der 53. Spielminute den umjubelten Ausgleichstreffer zur Folge hatte. Nach einem Angriff über die linke Seite folgte eine flache Hereingabe von Jakob Niedermayr und nach einem Verteidigungsfehler stellte Florian Watzinger auf 1:1. In weiterer Folge sahen die etwa 200 Zuschauer einen Tabellenführer, der aufgrund der defensiv agierenden Heimelf,  zwar mehr Spielanteile hatte, sich  jedoch aus dem Spiel heraus kaum Chancen erarbeiten konnte. Lediglich einmal hatte unsere Mannschaft Glück, als sich ein Schuss von außerhalb des Strafraumes auf die Querlatte senkte. Nachdem Kapitän Christoph Stürzl bereits in der ersten Hälfte verletzt ausscheiden musste, erwischte es eine Viertelstunde vor Schluß auch noch den starken Matthias Krennmayr, der bei einem UBL-Konter nur durch ein rotverdächtiges Foul von hinten gestoppt werden konnte und ebenfalls nicht weitermachen konnte. Schiedsrichter Lehner beließ es jedoch bei der Verwarnung und zeigte Miliam Guerrib nur gelb.

Als sich die meisten Anwesenden bereits mit einer gerechten Punkteteilung abfanden, gab es in der 93. Minute noch einem Eckball für die Gäste. Aus diesem resultierte ein Gestocher in unserem 5Meter-Raum und im zweiten Versuch konnte der eingewechselte Tarik Ramakic den Ball über die Linie drücken. Daraufhin  war Schluss in der Vortuna Arena, die Heimischen standen am Ende mit leeren Händen da, während die Gäste aus Bad Schallerbach zurecht feierten, zumal mit diesem Sieg der Herbstmeistertitel fixiert werden konnte.

Die beherzte Leistung und die taktische Disziplin unserer Mannschaft blieb leider unbelohnt, weil der Fußball leider nicht immer gerecht ist.

Unsere 1b-Mannschaft feierte den bereits vierten Heimsieg in Serie und konnte sich mit einem 3:1 Sieg auf den 9. Tabellenrang verbessern. Torschützen für die Wohlschlager-Elf waren an diesem Nachmittag 2 x Michael Mitterlehner und Paul Schwarz.

 

Fotos vom Spiel gibt’s unter:

 

https://www.was-tuat-si.at/item/2221-platzhalter.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.