Als Herbstmeister und Tabellenführer ging die Union Bad Leonfelden als Favorit in das Auswärtsspiel gegen den Tabellensiebten, die Union DSG Sarleinsbach. Trotz der negativen Ausbeute von 5 Niederlagen und 2 Siegen in der Vorbereitung, zeigten die Kicker aus der Kurstadt, warum sie nicht umsonst 6 Plätze vor den Sarleinsbachern lagen. Von Beginn an spielte die Auswärtsmannschaft mit Überlegenheit im Mittelfeld, scheiterte jedoch meist dann am Sechzehnmeterraum mit dem letzten Pass an der starken Abwehr der Heimischen. So blieb es bei Halbchancen des Tabellenführers. Die Union Sarleinsbach versuchte ihr Glück im Konter, welche aber nur einmal gefährlich wurden und Manuel Grasböck einen Kopfball entschärfte. In der 22. Minute erzielte dann David Radouch das verdiente 0:1 für die Auswärtsmannschaft nach Vorarbeit von Florian Watzinger, der den Assist mit einem Querpass gab. Ein wunderschönes Tor war dann das 0:2 in der 34. Minute, welches wieder David Radouch erzielte und den gegnerischen Tormann mit einem Ferserl erzielte. In der 44. Minute war es dann erneut David Radouch, der mit einem Freistoßtor seinen lupenreinen Hattrick komplettierte und damit auf 0:3 Halbzeitstand stellte.

Die zweite Halbzeit war dann ein Spiegelbild der ersten und die Union Sarleinsbach drückte von Beginn an auf das erste Tor für die Heimmannschaft, während sich die UBL nicht mehr von den Angriffen befreien konnte. In der 52. Minute war es dann soweit und die Heimischen erzielten das 1:3. Nur 4 Minuten später fiel der Anschlusstreffer zum 2:3. Während sich die UBL nur durch Konter befreien konnte und dort ihre Chancen nicht nützte, war die Union Sarleinsbach spielerisch wie ausgewechselt. In der 76. Minute kam dem Tabellenführer auch noch Daniel Birklbauer mit einer gelb-roten Karte abhanden. Mit dieser numerischen Überlegenheit drückte die Heimmannschaft immer mehr auf den Ausgleich aber Mario Kunst rettete kurz vor Ende zweimal innerhalb weniger Sekunden alleine gegen den Stürmer von Sarleinsbach. Dies half jedoch auch nichts, denn in der 90. Minute fiel dann der verdiente Ausgleich zum 3:3 in einem Spiel das Bad Leonfelden in einer Halbzeit leider komplett aus der Hand gab.

Das Vorspiel der 1b Mannschaften endete mit einem 0:2 für die UBL. Die Torschützen waren Patrik Dvorak und Dominik Schwarz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.