Tabellenführer gegen Drittletzten lautete die Ausgangslage aus Sicht der Union Bad Leonfelden gegen die Union Alberndorf. So weit die zwei Teams in der 2. Klasse Nordmitte auch auseinanderlagen, man merkte anfangs keinen spielerischen Unterschied bei den Teams. Die UBL versuchte sich mit Distanzschüssen, die der gegnerische Torhüter jedoch alle parieren konnte, die Union Alberndorf verlegte ihre Spielweise mehr auf das Kontern. So dauerte es bis zur 22. Minute als das 1:0 durch David Radouch fiel, der einen tollen Pass in den Lauf von Martin Slavik von links ins lange Eck hämmerte. Die Gästemannschaft gab sich jedoch nicht auf und hatte ebenfalls eine sehr gute Einschussmöglichkeit, die der Stürmer aus 5 Metern neben das Tor setzte. 1:0 lautete dann auch der Pausenstand.

5 Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt, als Christoph Grasböck Christoph Stürzl perfekte bediente und dieser auf 2:0 für die UBL erhöhte. In der 57. Minute ließ dann Heimkehrer Andre Hauzenberger im 5-Meter Raum sowohl den Tormann als auch einen Verteidiger aussteigen und stellte auf 3:0 für die Heimmannschaft. Nur eine Minute später ging ein Alberndorfer Verteidiger im eigenen Strafraum mit der Hand zum Ball. Den daraus resultierenden Elfmeter zum 4:0 verwandelte abermals David Radouch. In der 71. Minute erzielt dann Alberndorf den Anschlusstreffer. Niko Hauzenberger stellte jedoch 5 Minuten später den alten Vorsprung mit dem 5:1 erneut her. In der 82. Minute gelang der Gästemannschaft noch das 5:2, was aber nichts am schlussendlich verdienten Sieg in einem von viel Kampf geprägten Spiel war.

 

Das Vorspiel der 1b Mannschaften endete mit einem 3:1 für die Union Bad Leonfelden. Die Torschützen waren 2x Kiss Rafael und einmal Goran Szolga mit einem Tor des Prädikats Weltklasse, wo er aus der eigenen Spielhälfte mit einem Schuss den gegnerischen Tormann überhob.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.