Der Tabellenführer Union Bad Leonfelden musste in der 22. Runde der 1. Klasse Nord beim Drittletzten antreten, der heimstarken Union Waldmark St. Stefan. Den besseren Start in das Spiel erwischte die Heimmannschaft, die mehr Spielanteile verzeichnen konnte. Doch schon in der 9. Minute stellte David Radouch den Spielverlauf auf den Kopf und erzielte das 0:1 für die UBL. Danach entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, wobei die Heimischen die etwas besseren Chancen verzeichneten und Manuel Grasböck mit einer tollen Parade kurz vor der Pause einen gefährlichen Schussversuch von St. Stefan entschärfte. Nach der Pause kamen die Gäste besser ins Spiel und in der 59. Minute versenkte David Radouch einen Freistoß zum 0:2. Sieben Minuten später war es erneut ein ruhender Ball von David Radouch, der mit Mithilfe des St. Stefan Tormanns seinen 37. Saisontreffer erzielen konnte und auf 0:3 stellte. In der 74. Minute dann ein Lebenszeichen der Heimmannschaft, als der Treffer zum 1:3 fiel. Danach entwickelte sich noch eine sehr hektische Schlussphase, wobei aber die UBL keinen Treffer mehr zuließ und somit aus den kommenden vier Spielen noch einen Punkt braucht um rechnerisch nicht mehr von der Tabellenspitze verdrängt werden zu können.

Das Vorspiel der 1b Mannschaften endete mit einem 1:2 Erfolg der UBL und beide Tore erzielte Florian Watzinger. Damit steht die 1b Mannschaft nach Verlustpunkten auf Platz 3.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.