Am Sonntag stand nicht nur die Wahl des Bundespräsidenten an, sondern auch das Spitzenspiel der 1. Klasse Nord, wo der Tabellenführer den Tabellenzweiten zu Gast hatte. Union Bad Leonfelden gegen Union Klaffer war die heiß erwartete und spannende Begegnung, bei welcher schlussendlich der Spitzenreiter mit einem Heimsieg den Vorsprung auf 7 Punkte ausbauen konnte. Das Spiel begann verhalten mit Geplänkel im Mittelfeld, doch schon in der 7. Minute fiel der erste Treffer und der Kapitän der UBL Christoph Stürzl erzielte das 1:0 für die Heimmannschaft. Danach schien sich zuerst eine ausgeglichene Partie zu entwickeln, doch schon in der 17. Minute fiel das zweite Tor. Erneut trafen die Heimischen und zwar wieder Christoph Stürzl per Kopf nach einer Maßflanke von Andre Hauzenberger. Bis zur Halbzeit hatten beide Teams Chancen auf einen weiteren Treffer, aber konnten diese nicht nützen und somit ging es mit 2:0 in die Halbzeitpause. Die zweite Halbzeit begann mit leichten Spielvorteilen für die Gäste aus Klaffer, welche gefährlich vor das Tor der UBL kamen. Im Verlauf des Spiels erfing sich die Union Bad Leonfelden aber und erarbeitete sich gute Chancen. Es dauerte dann aber bis zur 86. Minute, als Alexander Huemer im Strafraum der Gäste zu Boden ging und den darauf folgenden Elfmeter David Radouch zum 3:0 verwandelte. Dies war auch gleichzeitig der Endstand in einem guten Spiel, in dem die Union Bad Leonfelden das bessere Ende für sich hatte und mit 7 Punkten Vorsprung auf den heutigen Gegner weiter die Tabelle in der 1. Klasse Nord anführt.

 

Das Vorspiel der 1b Mannschaften endete wie schon das Hinspiel mit 2:2 Unentschieden. Die Torschützen für die UBL waren Mach Dominik und Wolfgang Kastner, womit die 1b Mannschaft weiter auf Rang 4 liegt.

Video- und Bildmaterial vom Spitzenspiel findet ihr auch unter Was Tuat Si, 4 Viertel TV und wie gewohnt auf unserem Youtube-Kanal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.