Im Spitzenspiel der Bezirksliga Nord war am 7. Oktober 2017 der Tabellenführer, die Union Julbach, zu Gast bei auf unserer Anlage.

Von Beginn an entwickelte sich das erwartet rassige Match, das beiden Teams alles abverlangte.  Die Anfangsphase gehörte klar der noch ungeschlagenen Heimmannschaft. Gut angetragene Schüsse von Radouch und  Keplinger fanden aber vorerst noch nicht den Weg ins gegnerische Tor. Nach 10 Minuten war es dann aber soweit, als David Radouch, nach Foul an Mathias Krennmayr, den fälligen Freistoß souverän im Gästegehäuse versenkte und auf 1:0 stellte.

Kurz darauf hatte das UBL-Team erstmals Glück, dass nach einem abgefälschter Freistoß der starken Gästemannschaft der Ball nur an die Stange ging. So dauerte es bis zur 30. Spielminute, ehe die Gäste aus Julbach einen Freistoß gefährlich in unseren 16er brachten, wir den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachten und Klaus Pfarrwaller den Ausglich aus kurzer Distanz erzielte. Kurz vor der Pause musste dann der starke Christoph Stürzl verletzungsbedingt das Feld räumen – für ihn kam Marco Ganglberger ins Spiel. Unmittelbar darauf hatte das umformierte UBL-Team abermals Glück als Mario Kunst als letzter Mann einen Gästestürmer  von den Beinen holte, er aber nur mit Gelb verwarnt wurde und der fällige Freistoß über das Tor ging.

 Die Anfangsphase der zweiten Spielhälfte gehörte wieder der Heimelf – bereits in der 49. Spielminute war der Gästetorhüter Buchmaier bereits überspielt – der Paß in den Rückraum von Radouch fand jedoch keinen Abnehmer. In Führung gingen aber dann die Gäste aus dem oberen Mühlviertel, als sie nach einem unnötigen Ballverlust unsererseits blitzschnell umschalteten und Markus Lauss unbedrängt zur 1:2 Führung einschieben konnte. Nur zwei Minuten später  hatten die Julbacher das 3:1 praktisch auf dem Fuß – die Stange aber verhinderte diesen Zweitorerückstand. In der Folge beschränkten sich die Gäste jedoch darauf das Ergebnis über die Zeit zu bringen – ein Vorhaben das sich noch rächen sollte. Nachdem ein guter Schuss von Georg Stimmeder noch zur Ecke geklärt werden konnte dauerte es bis zur 85. Minute bis das Meindl-Team den Ausglich erzielte. Mathias Krennmayr tankte sich im Gästestrafraum durch und versenkte das Leder, unter Mithilfe eines Julbacher Verteidigers zum 2:2 Ausgleich. Als die 500 begeisterten Zuseher bereits mit einem Unentschieden rechneten gab es kurz vor Schluß noch eine Freistoßmöglichkeit für die Heimmannschaft. David Radouch trat an und erzielte zur Freude der heimischen Fans den viel umjubelten 3:2 Siegestreffer für die Union Bad Leonfelden.

Unter dem Strich war der Sieg bestimmt glücklich, denn  die 1:3 Führung für Julbach hätte uns vermutlich das „Genick gebrochen“. Aber gerne nehmen wir diese drei Punkte mit und freuen uns jetzt  bereits auf das nächste Spitzenspiel gegen die TSU Wartberg am Freitag,  13. Oktober.

Auch unsere 1b Mannschaft konnte einen Heimsieg einfahren und mischt an der Tabellenspitze vorne mit. Doppeltorschütze beim 2:1 Erfolg war Lukas Wimberger!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.